Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Bei zahlreichen von der Comsec durchgeführten Ermittlungsverfahren sind wir auf ein Problem aufmerksam geworden, dass mittelbar die Vermögenssicherung, vor allem aber die Arbeitssicherheit betrifft.

Der Konsum von Drogen und Alkohol am Arbeitsplatz.

drug_screen_complianceIn vielen Betrieben besteht für diese gravierende Gefährdung kein ausreichendes Problembewusstsein. Die Comsec konnte zahlreiche Mitarbeiter überführen, die unter dem Einfluss von Cannabis, Amphetaminen, Kokain oder Alkohol schwere Arbeitsmaschinen oder Firmenfahrzeuge führten. In vielen Fällen wurde der Drogenkonsum durch Diebstähle zu Lasten des Unternehmens finanziert.

Die Comsec bietet ihren Kunden Unterstützung bei der Prävention und Aufklärung an.
Wir setzen hochmoderne, geeichte und zugelassene Drogentestgeräte, die auch von Behörden genutzt werden, zum Aufspüren von Drogenspuren in Sozial-, Toiletten- und Waschräumen ein.

Mit Speichelschnelltests können wir innerhalb von Minuten erste Befunde liefern. Unsere Drogenscreenings werden von ehemaligen Polizeibeamten mit langjähriger Erfahrung in Rauschgiftdezernaten durchgeführt.

Bei positiver Testung erfolgt über unseren Kooperationspartner, Prof. Dr. Dr. Ruprecht Keller und die ihm bundesweit angeschlossenen Labore eine beweissichere und gerichtsfeste Urinuntersuchung unter Einsatz hochmoderner und die Privatsphäre schützender Markertechnik.

Wir bieten externe und betriebliche Schulungsveranstaltungen mit dem Ziel an, im betrieblichen Alltag erste Warnzeichen auf Drogenkonsum sicher erkennen zu können.
Zu unserer Dienstleistung gehört auch ein Unternehmenscheck auf Drogenfreiheit mit entsprechender Zertifizierung.